AFA AG Kongress-Archiv

2. AFA AG Kongress 2014

Auf dem 2. AFA-Kongress des Jahres am 13. September begeisterte Rainer Callmund die über 1.500 Teilnehmer im Berliner Hotel Maritim mit seiner These: "Kompetenz und Leidenschaft ist die Formel für Erfolg. Die Systeme der AFA AG bieten dafür die Basis." Natürlich gab es auch wieder viele Ehrungen. Als absolutes Highlight stellte AFA-Vorstand Stefan Granel die neue Nettopolice mit Garantie-Zertifikat vor. Außerdem fiel der Startschuss für die neue AFA-Akademie, und die ersten Teilnehmer erhielten von dem Vorstandsvorsitzenden Sören Patzig ihre offizielle Einladung.

1. AFA AG Kongress 2014

Auf dem Jahresauftakt-Kongress am 22. Februar 2014 begeisterten das Ausbildungssystem der AFA AG und Erfolgstrainer Jörg Löhr die knapp 2.000 Kongress-Teilnehmer im Berliner ICC. Sein Credo: Jeder Mensch kann erfolgreich sein, wenn er sein individuelles Potenzial kennt und nutzt. Talent ist die Basis. Doch um es zu einer echten Stärke zu kultivieren, brauchen wir Wissen, Können und Motivation. Die Ausbildung zum AFA-System-Unternehmer vermittelt nicht nur exzellentes Fach- und Erfahrungswissen, sie setzt auch gezielt auf die individuelle Weiterentwicklung der Persönlichkeit.

2. AFA AG Kongress 2013

Der 2. AFA-Kongress am 13. Juli 2013 stand ganz im Zeichen von Neuigkeiten, klaren Fakten und Produktinnovationen. AFA-Vorstand Stefan Granel stellte unter anderem eine kostenlose Krankenzusatzversicherung vor. Diese ist einmalig am deutschen Markt und wurde exklusiv für AFA-Kunden entwickelt. Martin Ruske, ebenfalls Vorstand der AFA AG, erklärte den ungefähr 1.800 Kongress-Teilnehmern im Berliner ICC die großen Chancen für Auszubildende und Jungunternehmer bei AFA.

1. AFA AG Kongress 2013

Auf dem 1. AFA-Kongress am 5. Januar 2013 begrüßte der AFA-Vorstandsvorsitzende Sören Patzig fünf Olympioniken, die von der AFA AG unterstützt werden. Darunter Turner Philipp Boy, Heinrich Popow und der deutsche Männer-Doppelvierer. Die Ruderer Tim Grohmann, Karl Schulze, Philipp Wende und Lauritz Schoof holten bei der Olympiade 2012 die Gold-Medaille. Auch Heinrich Popow sicherte sich Gold im 100-Meter Sprint bei den Paralympics in London. Die Sportler berichteten den rund 1.600 Teilnehmern des Kongresses im Berliner ICC von ihren Erlebnissen bei der Olympiade in London und erklärten, welcher Einsatz zum Erfolg führen.

2. AFA AG Kongress 2012

Jungen Menschen eine Zukunft geben: Der 2. AFA-Kongress im Berliner ICC begeisterte die ungefähr 1.500 Kongress-Teilnehmer mit einer lockeren Atmosphäre, Kernpunkten der Firmenphilosophie und genialen Karriereaussichten. AFA ist ein Lebensgefühl, das Anerkennung mit Sicherheit und Freiheit verknüpft. Das bestätigten auch die ersten Teilnehmer der neuen AFA-Jungunternehmer-Förderung. Dieses Förder-Programm ist einmalig am deutschen Markt und bietet jungen Menschen einen reibungslosen Start in die Selbstständigkeit. So können sich die Jungunternehmer der AFA AG voll und ganz auf ihre Ausbildung konzentrieren und schneller durchstarten.

1. AFA AG Kongress 2012

Rund 1.500 Teilnehmer aus ganz Deutschland nahmen am 1. AFA-Kongress des Jahres 2012 teil. Sie alle erlebten eine Veranstaltung mit viel Emotionen, großem Teamgeist und unbändigem Erfolgswillen. Mit von der Partie waren auch Olympia-Medaillengewinner Heinrich Popow und Vizeweltmeister Philipp Boy. Die beiden Spitzensportler verrieten den Kongressteilnehmern, wie sie mit Niederlagen umgehen, was Erfolg ausmacht und warum AFA die ideale Plattform dafür ist. Nach seiner Karriere als aktiver Turner möchte Philipp Boy System-Unternehmer der AFA AG werden, denn er weiß, wer hier Leistung bringt, wird erfolgreich.

3. AFA AG Zukunftskongress 2011

Über 3.500 Teilnehmer stürmten am 19. November 2011 das ICC in Berlin, um am 3. AFA -Zukunftskongress teilzunehmen. Der Kongress stand unter dem Motto „Orientierung schafft Sicherheit und Werte". Den System-Unternehmern und Kunden der AFA AG sowie zahlreichen Interessenten wurde mit klar verständlichen Botschaften vermittelt, wie Vorsorge, Absicherung und auch persönliche Karriereentwicklung vor dem Hintergrund der anhaltenden Währungs- und Finanzkrise und unter Berücksichtigung desolater Sozialversicherungssysteme zu organisieren sind. Es referierten unter anderem: Peer Steinbrück Bundesfinanzminister a.D., Dr. h.c. Josef Beutelmann (Barmenia), Rainer 'Calli' Calmund u.v.a. Mehr dazu im PDF.

2. AFA AG Kongress 2011

Auf dem 2. AFA-Kongress 2011 erläuterte der erfolgreiche Fondsmanager der Warburg Invest, Gregor Trachsel, den knapp 1.700 Teilnehmern das Konzept des neuen AFA Global Werte Stabilisierungs-Fonds.Ziel des Fonds ist es, die Anleger an der Wertentwicklung des Warburg Value Fund partizipieren zu lassen und dabei die Gefahr von Kursschwankungen zu vermindern. Welche Auswirkungen dieses neue Anlage-Konzept auf eine langfristige private Altersvorsorge hat, erklärte AFA-Vorstand Stefan Granel den Teilnehmern des Kongresses im Berliner ICC.

1. AFA AG Kongress 2011

Jede Menge Auszeichungen und Ehrungen standen im Mittelpunkt des 1. AFA-Kongresses 2011 im Berliner ICC. AFA-Vorstand Martin Ruske erläuterte den rund 1.500 Kongress-Teilnehmern die Vorteile des AFA-Ausbildungssystems. Die AFA AG bietet jungen Menschen eine praxisorientierte Ausbildung und bereitet sie intensiv auf die IHK-Prüfung zum Versicherungsfachmann oder Versicherungsfachfrau vor. Nach der erfolgreichen Ausbildung bietet die AFA AG auch langfristig eine berufliche Heimat mit außergewöhnlichen Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten.

3. AFA AG Kongress 2010

Die AFA AG übernimmt an vielen Stellen gesellschaftliche Verantwortung. So unterstützt der unabhängige Finanzdienstleister gemeinsam mit seinem Partner Barmenia auch das Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz. Auf dem 3. AFA-Kongress 2010 stellte AFA-Gründer Sören Patzig  die Initiative vor. Die AFA AG unterstützt auch junge Talente. Einer von ihnen ist der Turner Philipp Boy, der auch im Jahr 2010 tolle Erfolge erzielte. Bei der Weltmeisterschaft in Rotterdam gewann er die Silbermedaille im Mehrkampf, bei der Europameisterschaft in Birmingham holte er im Mannschafts-Mehrkampf sogar Gold. Auf dem AFA-Kongress verriet er sein Erfolgsgeheimnis.

2. AFA AG Kongress 2010

Der 2. AFA Kongress am 10. Juli 2010 im ICC Berlin gilt als offizielle Geburtsstunde des „AFA-System-Unternehmers“.Prof. Dr. Michael Zacharias (FH Worms) erklärte, wie sich der AFA-System-Unternehmer von anderen Unternehmerarten unterscheidet und was ihn auszeichnet. Der AFA-System-Unternehmer erhält beste Rahmenbedingungen für optimales Wachstum. Die Teilkonzepte zielen dabei auf eine ganzheitliche Unterstützung in der Entwicklung des System-Unternehmers ab und das - im Gegensatz zu anderen Gesellschaftsformen - ganz ohne Eigenkapital. Höhepunkt der Veranstaltung: die offizielle Übergabe des Gutachtens zum AFA System-Unternehmer durch Prof. Dr. Michael Zacharias an den Vorstandsvorsitzenden Sören Patzig.

1. AFA AG Kongress 2010

Auf dem 1. AFA-Kongress im Februar 2010 stellte Sören Patzig, Vorstandsvorsitzender der AFA AG im Berliner ICC, die absolut revolutionäre Neueinführung des AFA-System-Unternehmers mit 16 Leitsystemen und dessen unternehmensphilosophische und inhaltliche Grundlagen vor. Gastredner Prof. Dr. Michael Zacharias verglich die Chancen und Risiken verschiedener Formen der Selbständigkeit miteinander und lobte die Vorteile, die die AFA AG bietet: „Das AFA-AG-System ist die Chance für selbstbewusste, dynamische, aktive Unternehmer in diesem Jahrhundert. Denn Erfolg ist weder Glückssache noch Hexerei; Erfolg ist fast immer die Folge einer Aktivität. Erfolgen kann nur, was man vorher auf den Weg gebracht hat.“

2. AFA AG Zukunftskongress 2009

Vielen der über 3.000 Teilnehmer des 2. AFA-Zukunftskongresses im Berliner ICC war bereits klar: Bei immer knapperer Rente muss jeder zusätzlich privat vorsorgen. Aber wie? Antworten gaben hochkarätige Referenten, wie Prof. Dr. Max Otte oder Jörg Löhr. Deutschlands erfolgreichster Motivationstrainer warnte „sich in der Krise nicht einbremsen zu lassen, sondern erst recht Gas zu geben. Der größte Feind ist die Passivität. Erfolg beginnt im Kopf. Also nicht Opfer, sondern Macher sein!“ Dabei lobte Jörg Löhr die AFA AG: Eine hervorragende Produktpalette sei das eine, aber bei AFA AG setze man zudem auf den Erfolgsfaktor Mensch! Mehr dazu im PDF.

1. AFA AG Zukunftskongress 2008

Die Altersvorsorge liegt in den Händen jedes Einzelnen und nicht mehr in der Verantwortung des Staates. Diese ernüchternde Bilanz zogen führende deutsche Renten- und Finanzexperten auf unserem 1. AFA-Zukunftskongress im Berliner ICC. Hauptredner der Veranstaltung, auf der sich rund 5.000 Gäste kostenlos informierten, waren der langjährige sächsische Ministerpräsident und Vordenker Prof. Dr. Kurt Biedenkopf, Dr. Friedhelm Busch, Finanzexperte des Nachrichtensenders n-tv und Top-Trainer Bernd W. Klöckner. Die Moderation hatte ZDF-WISO-Moderator Michael Opoczynski. Mehr dazu im PDF.